Lösungen von EcoFlow zur Senkung des Stromverbrauchs

-

Verschwendung ist out – Stromsparen ist in! Mittlerweile ist wohl bei jedem angekommen, dass eine Reduzierung des Strom- und Ressourcenverbrauchs wichtig ist, um unsere Umwelt auf Dauer zu erhalten und den Klimawandel zu stoppen. Gerade zurzeit kommen aber auch noch extrem hohe Energiepreise hinzu, die im Laufe der nächsten Monate wohl noch weiter ansteigen werden. Trotzdem ist vielen von uns gar nicht bewusst, wo im Haushalt sich wahre Energiefresser befinden, wie man auf einfache Art und Weise Strom sparen kann und welche Lösungen es gibt, wenn wir unseren Stromverbrauch nachhaltig reduzieren möchten. Antworten zu diesen Themen soll der folgende Artikel geben.

Energie reduzieren

Warum sollten wir unseren Stromverbrauch reduzieren?

Warum ist es eigentlich wichtig und sinnvoll, dass wir alle unseren Stromverbrauch reduzieren?

–          Je weniger Strom aus fossilen Energien genutzt wird, desto weniger Treibhausgase werden dafür freigesetzt. Den Stromverbrauch zu senken, ist also ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz.

–          Bei der Stromerzeugung aus fossilen Energien und Atomkraft werden sehr oft auch gesundheitlich schädliche Stoffe, wie z. B. Schwermetalle oder radioaktive Abfälle, mitproduziert, die uns und die Umwelt belasten. Nur die Hälfte des derzeit produzierten Stroms stammt aktuell aus erneuerbaren Energien.

–          Oft verschwenden wir zuhause völlig unnötig Strom und sind uns dessen gar nicht bewusst. Die Ressourcen auf unserem Planeten sind aber endlich – deshalb sollten wir verantwortungsvoll mit ihnen umgehen.

–          Steigende Energiepreise sorgen dafür, dass es auch für uns persönlich finanziell eine echte Entlastung darstellt, wenn wir unseren Stromverbrauch reduzieren.

Mit welchen Tipps lässt sich der Stromverbrauch reduzieren?

Wenn die oben genannten Gründe Sie überzeugt haben, Ihren Energieverbrauch aktiv zu senken, können folgende Schritte einen sinnvollen Start in ein sparsameres Leben darstellen.

Stromfresser ausfindig machen

Besonders ältere Elektrogeräte weisen manchmal einen extrem hohen Energieverbrauch auf. Der erste Schritt sollte also immer sein, Ihre Haushaltsgeräte auf ihre Energieeffizienz zu überprüfen. Besonders Kühl- und Gefrierschränke, die rund um die Uhr laufen, können für einen großen Teil Ihres Stromverbrauchs verantwortlich sein. Checken Sie also unbedingt, ob Ihre Geräte den neuesten Standards entsprechen und ziehen Sie eventuell einen Austausch in Betracht.

Energiesparen beim Kochen

Hand auf´s Herz: Haben wir nicht alle schon einmal beim Pizza- oder Kuchenbacken das Vorheizen vergessen? Und – ist dabei etwas Schlimmes passiert? Sicher nicht. Da das Vorheizen für das Gelingen eines Backprojekts nicht zwingend notwendig ist, sollten wir es besser sein lassen, schließlich verschwendet es unnötig Energie. Wer seinen Stromverbrauch reduzieren will, sollte außerdem möglichst oft mit Deckel kochen. Wenn Gerichte nur köcheln müssen, reicht dafür in vielen Fällen auch Restwärme aus. Die Nutzung eines Wasserkochers ist deutlich energieeffizienter als das Erhitzen von Wasser auf dem Herd. Dabei empfiehlt es sich zudem, nur so viel Wasser einzufüllen, wie man wirklich für sein Getränk benötigt.

Gefriertruhe abtauen

Die Rechnung ist ganz einfach: Je mehr Ihre Gefriertruhe unter Vereisung leidet, desto höher ist der Stromverbrauch. Regelmäßiges Abtauen sorgt daher für deutlich mehr Energieeffizienz.

Warmwasserverbrauch senken

Auch für warmes Wasser zum Baden oder Duschen ist extrem viel Energie notwendig. Daher lohnt es sich, einen Sparduschkopf einzubauen, möglichst wenig zu baden und die Warmwassertemperatur abzusenken. Beim Einseifen und Zähneputzen sollte man das warme Wasser selbstverständlich ausstellen. Auch bei der Waschmaschine reichen das Öko- oder 30-Grad-Programm oft aus – so wird die Wäsche auch viel schonender sauber.

Unnötige Geräte abstellen

Der Kühlschrank im Keller, der nur als Reserve läuft, ist ein gutes Beispiel für unnötige Stromverschwendung. Auch der Trockner oder Föhn werden in vielen Fällen gar nicht benötigt – schließlich werden Wäsche und Haare auch an der Luft zuverlässig trocken.

Für alle, die mehr wollen – den Stromverbrauch senken mit Lösungen von EcoFlow

Mit den oben genannten Tipps haben Sie bereits eine gute Grundlage für eine Senkung Ihres Energieverbrauchs gelegt. EcoFlow bietet Ihnen aber eine noch innovativere und effizientere Methode, um Ihre Stromkosten zu senken und zum Klimaschutz beizutragen. Die Lösung ist Solarenergie!

Wie hilft Solarenergie dabei, den eigenen Energieverbrauch zu reduzieren?

Mit einer eigenen Solaranlage können Sie einen Teil Ihres Strombedarfs eigenständig produzieren oder sogar ganz netzunabhängig werden. Dadurch entstehen Ihnen zahlreiche Vorteile:

Solarenergie lässt sich emissionsfrei und geräuscharm generieren.Mit nachhaltiger Solarenergie leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Energiewende.Mit einer Solaranlage mit Speicher werden Sie unabhängiger von Netzanbietern und haben einen sicheren Backup für Stromausfälle.
Wenn Sie regelmäßig einen Teil Ihres Strombedarfs mit Solarenergie decken, sinken Ihre Stromkosten.Solaranlagen von EcoFlow sind wartungsarm und verursachen keine laufenden Kosten.Solaranlagen von EcoFlow sind einfach zu installieren und flexibel an Ihren Bedarf anpassbar.

Produkte von EcoFlow zur Senkung des Stromverbrauchs

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Ihren Stromverbrauch mithilfe der Produkte von EcoFlow zu senken, sollten Sie einen Blick auf unsere DELTA-Serie werfen.

Die wichtigsten Eckdaten der DELTA-Serie:

–          Die Powerstationen der DELTA-Serie gibt es mit Kapazitäten von bis zu 6 kWh, wobei sich die Kapazität – beispielsweise der DELTA Pro – mit Zusatzakkus und Batterien auf bis zu 25 kWh erweitern lässt. Dank unterschiedlicher Ausgänge können Sie so gut wie all Ihre Elektrogeräte zuverlässig mit Strom versorgen. Selbstverständlich können Sie mehrere Geräte gleichzeitig anschließen.

–          Alle DELTA-Powerstationen sind tragbar und können sowohl drinnen als auch draußen verwendet werden.

–          Mit der einzigartigen X-Stream-Technologie haben die Powerstationen eine deutlich kürzere Ladezeit als vergleichbare Produkte. Sechs verschiedene Lademethoden sorgen für besonders große Flexibilität und Zuverlässigkeit.

–          Die dazu passenden tragbaren Solarpanels gibt es in faltbarer, starrer und flexibler Ausführung. Sie sind zu einem großen Teil recyclebar.

–          In Kombination mit dem Smart Home Modul lassen sich die DELTA-Powerstationen optimal als Notstromlösung nutzen.

–          Da die DELTA-Powerstationen tragbar sind, taugen Sie auch wunderbar als Stromversorgung für Camping-Trips oder Partys im Freien.

Reduzierung des Energieverbrauchs

Wie viel können Sie mit einer Lösung von EcoFlow an Netzstrom einsparen? Stromverbrauch reduzieren mit Kopf

Wie stark Sie mithilfe der Lösungen von EcoFlow Ihren Stromverbrauch reduzieren können, hängt ganz von Ihren Wünschen ab. Von der Möglichkeit, Kleingeräte regelmäßig mit Solarenergie zu laden, bis hin zu einer komplett autarken Versorgung Ihres Hauses ist grundsätzlich alles möglich. Wie schnell sich die Kosten für Ihre Solaranlage amortisieren, hängt natürlich auch davon ab, wie viel Sie aktuell für eine Kilowattstunde Strom bezahlen. Bei steigenden Strompreisen lohnt sich die Installation einer Solaranlage aber immer mehr.

EcoFlowhttps://de.ecoflow.com/
EcoFlow ist ein Unternehmen für tragbare Strom- und erneuerbare Energielösungen. Seit der Gründung im Jahr 2017, hat EcoFlow seinen Kunden in über 85 Märkten, mit seinen DELTA- und RIVER-Produktlinien, von tragbaren Kraftwerken zu umweltfreundlichem Zubehör, sorgenfreie Energie geboten.

Share this article

Recent posts

Mehr lesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein