Wieviel kW Photovoltaik für ein Einfamilienhaus?

-

Es gibt viele gute Gründe, auf grüne Energieerzeugung umzusteigen: um Geld zu sparen, die Umwelt zu schonen, sich auf die Energiekrise vorzubereiten… Nur, Wieviel kW Photovoltaik reicht für ein Einfamilienhaus? Die Antwort auf diese Frage hängt von Ihrem Projekt ab, ob Sie zu 100 % autonom werden möchten oder ob Sie einfach davon träumen, große Einsparungen zu erzielen.

Haus Solarhaus

Wie definieren Sie Ihren Strombedarf?

Der erste Schritt bei einem Photovoltaikprojekt ist in erster Linie die Bestimmung Ihres Strombedarfs. Am einfachsten ist es, wenn Sie Ihre alten Rechnungen zu Rate ziehen, auf denen Sie Ihren Verbrauch in Kilowattstunden – kWh – des vergangenen Jahres finden. Sie können auch einige Online-Tools wie Energierechner verwenden, um diesen Betrag zu schätzen.

Sie sollten wissen, dass ein Haushalt mit vier Personen, der in einer Wohnung von 100 Quadratmetern lebt und mit Elektroheizung betrieben wird, im Durchschnitt zwischen 12.000 und 15.000 kWh pro Jahr verbraucht. Natürlich sind der Lebensstil der betreffenden Familie, die vorhandenen elektrischen Geräte, die Qualität der Isolierung des Hauses, die Anzahl der Heizkörper und viele andere Variablen Faktoren, die dazu führen können, dass diese Zahlen variieren.

Sobald diese Berechnung abgeschlossen ist, können Sie abschätzen, wie viele Solarmodule Sie benötigen, um Ihr Haus mit Strom zu versorgen. Je nachdem, ob Sie ein Paar in einer kleinen Wohnung oder eine große Familie in einem großen Haus sind, ist die Anzahl der zu installierenden Module nicht gleich.

Suchen Sie nach Energielösungen, die sich an Ihren Verbrauch anpassen können? Unsere tragbaren EcoFlow-Solarmodule sind in verschiedenen Leistungsbereichen erhältlich: 110 W, 160 W, 220 W und 400 W. Einfach und schnell zu installieren, staub- und witterungsbeständig, leicht und langlebig, diese Geräte ermöglichen Ihnen eine wirtschaftliche und saubere Energieinstallation, von überall!

Was ist die Spitzenleistung und Effizienz eines Solarmoduls?

Um Ihr Projekt abzuschließen, müssen Sie auch das Energiesystem der Sonnenkollektoren verstehen. Wir werden hier nicht auf technische Details eingehen oder Ihnen gar erklären, was ein Wechselrichter ist. Wir werden Ihnen einfach von der Kilowattspitze – kWp – erzählen, die der Einheit entspricht, die verwendet wird, um die maximale Produktion eines Photovoltaikmoduls zu messen. Es ist also die Leistung, die das Modul unter optimalen Bedingungen liefern kann:

  • Eine Temperatur von 25°C
  • Eine südliche Ausrichtung
  • Sonnenschein von 1000 W/m2
  • Kein Schatten auf den Platten

Ein Solarmodul hat im Durchschnitt eine Leistung von 250 bis 300 Wp. Um die Spitzenleistung einer Anlage zu bestimmen, müssen Sie daher die Leistungen jedes Panels addieren, wobei Sie wissen, dass 1.000 Wp = 1 kWp sind.

Allerdings sollten Sie wissen, dass die gleiche Photovoltaikanlage je nach Standort nicht die gleiche Leistung erbringen wird. Beispielsweise produziert eine 1-kWp-Anlage im Norden 900 kWh pro Jahr, während sie im Süden 1.300 kWh produziert.

Um zu definieren, wie viele Solarmodule für die Stromversorgung Ihres Hauses sinnvoll sind, müssen Sie daher neben Ihrem Energiebedarf auch den Standort Ihres Hauses berücksichtigen. Die Sonneneinstrahlung in Ihrer Region, die Neigung Ihres Daches, die umliegenden Bäume und Gebäude, die schattige Bereiche schaffen … All dies sind Faktoren, die die tatsächliche Leistung Ihres Solarparks beeinflussen. Nun haben Sie ein Grundverständnis wieviel Kw Photovoltaik für ein Einfamilienhaus für Sie reichen kann.

Damit Sie noch mehr Energie zurückgewinnen können, bieten wir Ihnen bei EcoFlow unseren Solartracker an. Dank seiner Rotation um zwei Achsen bietet es Ihnen den ganzen Tag über eine perfekte Orientierung. Auf diese Weise können Sie Ihre Effizienz um 30 % steigern!

Welche Lösungen gibt es, wenn Sie mehr produzieren als Sie verbrauchen und wieviel Kw Photovoltaik reichen für ein Einfamilienhaus?

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Jahresverbrauch beispielsweise 12.000 kWh beträgt, können Sie daher abschätzen, dass Sie eine 12-kWp-Anlage benötigen, d.h. 40 Photovoltaikmodule mit 300 Wp.

Wenn Sie jedoch 12.000 kWh produzieren, bedeutet dies nicht unbedingt, dass Sie sie auch verbrauchen können. Tatsächlich wird Ihr Verbrauch im Winter wahrscheinlich höher sein, während Ihre Module weniger produzieren werden, da die Sonneneinstrahlung geringer ist. Im Gegenteil, im Sommer werden Sie viel mehr produzieren und weniger verbrauchen. Schließlich, wenn die Nacht hereinbricht, produzieren Ihre Panels nicht mehr, wenn Sie genau dort leuchten müssen.

Wenn Sie in diesem Fall mehr Energie produzieren als Sie verbrauchen, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Überschüssige Energie wird in einer Solarbatterie gespeichert, um sie bei Bedarf zu nutzen.
  • Überschüssige Energie wird verkauft und wieder in das öffentliche Stromnetz eingespeist.

Wenn Sie hingegen mehr verbrauchen als produzieren, sind es diesmal Sie, die die fehlende Energie aus dem Netz beziehen.

Wir bieten Ihnen mehrere Modelle von EcoFlow-Powerstationen. Sie ermöglichen es Ihnen, die Energie der Sonne sauber und geräuschlos zu sammeln und zu speichern. Ob es darum geht, potenzielle Stromausfälle zu bewältigen oder Ihre Geräte während eines Outdoor-Abenteuers am Laufen zu halten, unsere Hochleistungslösungen geben Ihnen die Möglichkeit, der Energieunabhängigkeit einen Schritt näherzukommen.

Sonnenkollektoren Haus

Fazit: Wieviel kW Photovoltaik für ein Einfamilienhaus mit Strom zu versorgen?

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, ist es schwierig, eine genaue Schätzung der Anzahl der Paneele zu geben, die für die Stromversorgung eines Hauses benötigt werden. Viele Faktoren spielen eine Rolle, wie z.B.:

  • Ihr Budget
  • Die Ausrichtung Ihres Hauses
  • Die Neigung Ihres Daches
  • Die Menge an Sonnenschein in Ihrer Gegend
  • Die verfügbare Fläche auf Ihrem Dach
  • Usw.

Das Hauptkriterium bleibt natürlich die Art Ihres Photovoltaikprojekts: Möchten Sie einfach Ihre Stromrechnung senken oder planen Sie, der vollständigen Autonomie so nahe wie möglich zu kommen?

Darüber hinaus müssen Sie auch alternative Stromquellen in Betracht ziehen, um mit möglichen Stromausfällen fertig zu werden, und insbesondere in dieser Zeit der Energiekrise!

Wenden Sie sich hierfür an unsere EcoFlow Solargeneratoren. Sie ermöglichen Ihnen den Genuss einer transportablen, sparsamen und nachhaltigen Energiequelle! In der Tat haben Sie durch die Kombination der Leistung unserer Solarbatterien mit unseren tragbaren, leichten und robusten Photovoltaikmodulen in Ihrem Zuhause eine sichere Notfalllösung ohne Abgasrauch oder Lärm zur Hand.

EcoFlowhttps://de.ecoflow.com/
EcoFlow ist ein Unternehmen für tragbare Strom- und erneuerbare Energielösungen. Seit der Gründung im Jahr 2017, hat EcoFlow seinen Kunden in über 85 Märkten, mit seinen DELTA- und RIVER-Produktlinien, von tragbaren Kraftwerken zu umweltfreundlichem Zubehör, sorgenfreie Energie geboten.

Share this article

Recent posts

Mehr lesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein