Wie kannst du dein EcoFlow Solarpanel oder deine Solarzellen reinigen?

-

Da Solarmodule nur einmal installiert werden müssen und keine komplizierten Einzelteile mit sich bringen, ist ihre Wartung nur von minimalem Aufwand. Ein durchschnittlicher Lebenszyklus einer für den privaten Gebrauch beabsichtigten Solaranlage beträgt zwischen 22 und 25 Jahren. Doch damit die Module ihre volle Leistungskapazität über die Jahre hinweg aufrechterhalten können, müssen sie bestmöglich gewartet werden.

Naturbedingte Faktoren wie Witterung, Korrosion und Ablagerungen können zu einer Minderung der Leistungsfähigkeit führen. Dabei ist es nicht selten, dass einzelne Solarmodule bis zu 20% ihrer Effizienz auf längere Zeit hinweg verlieren können. Solarmodule zu reinigen und sie regelmäßig zu warten ist deshalb von größter Bedeutung. Auf welche Art und Weise können sie jedoch gereinigt werden? Gibt es Reinigungsmaterialien, die du dabei vermeiden solltest? Diese und weitere Fragen werden in diesem Artikel beantwortet.

photovoltaik anlage reinigen

Warum muss man Solarzellen reinigen?

Ein Auto, das gut geölt ist und regelmäßig gewartet wird, fährt besser und kann in der Regel über einen längeren Zeitraum in Gebrauch genommen werden als ein Auto, das vernachlässigt wird. Die Art und Weise, wie die Wartung von Solarmodulen gehandhabt wird, sollte demnach nicht anders sein. Indem du deine Solarmodule in einem optimalen Zustand hältst, verlängerst du nicht nur ihre Lebensdauer, sondern stellst sicher, dass sie ihre Effizienz und Leistungskapazität über viele Jahre hinweg beibehalten.

Damit Solarmodule Sonnenenergie auch in Strom umwandeln können, müssen Sonnenstrahlen auf die Oberfläche der einzelnen Solarzellen fallen. Alles was demnach zwischen dem Sonnenlicht und der Solarzelle steht, verhindert oder minimiert die Leistungskapazität der Solaranlage. Dazu gehören Staubablagerungen, Schnee, Kratzer und sonstige umweltbedingte Ablagerungen.

Zuletzt spielt auch die Positionierung deiner EcoFlow Solarmodule, in der sie installiert sind, eine gewisse Rolle. Module, die flach befestigt werden haben natürlich eine höhere Wahrscheinlichkeit, Ablagerungen aufzufangen, als vertikal montierte Module. Bei Letzterem, die beispielsweise in Gartenzäunen installiert werden, perlt Schmutz einfacher ab. Plane deshalb die Positionierung deiner Solarmodule gründlich, bevor du sie installierst.

Solarpanel reinigen – Die besten Methoden

Die Reinigung von Solarmodule ist in den meisten Fällen unkompliziert. Ein wichtiger Punkt, der dabei jedoch bedacht werden muss, ist der Gebrauch der korrekten Reinigungswerkzeuge- und Materialien. Bevor du jedoch mit der Reinigung startest, solltest du sicherstellen, dass die Module ausgeschaltet sind und der Akku nicht mehr mit ihnen in Verbindung steht.

Der Wasserschlauch

In den meisten Fällen reicht es, deine Solarmodule mit einem Schlauch abzuspülen. Dies reicht insbesondere bereits dann, wenn es sich bei den Ablagerungen lediglich um Staub handelt. Der Gebrauch von Wasser auf der Oberfläche von Solarmodulen ist vollkommen sicher und stellt kein Kurzschlussrisiko dar, solange du die Module im Voraus abgeschaltet hast.

Wasser eignet sich in einigen Fällen auch für Vogelkot. Wenn du den Schlauch vom Boden aus bedienst, solltest du versuchen, den Wasserstrahl wie bei einem Niederschlag senkrecht auf die Module fallen zu lassen. Die Solarmodule vom Bodem aus mit einem Schlauch zu reinigen, stellt natürlich ein geringeres Risiko dar, als diese direkt auf dem Dach zu säubern. Was du jedoch unbedingt vermeiden solltest, ist der Gebrauch von Hochdruckreinigern. Diese können nämlich die einzelnen Solarzellen beschädigen, was die Effizienz des Moduls verringern kann.

Das Abschrubben

Wenn es sich bei den Ablagen um mehr als nur Staub handelt, und du mit klebrigen Substanzen wie Vogelkot oder Harz fertig werden musst, müssen die Module von Hand geschrubbt werden. Dabei solltest du jedoch achten, dass nicht zu viel Kraft eingesetzt wird und die Module auf eine sehr sanfte Art und Weise gereinigt werden. Dazu gehört auch, eine weiche Bürste zu verwenden, die die Oberfläche der Module nicht zerkratzt. Außerdem solltest du bei der Wahl des Putzmittels auf eine Seife setzen, die keine Chemikalien enthaltet und die Solarzellen nicht beschädigen kann. 

solarpanel reinigen

Professionell Solarpanel reinigen

Professionelle Reinigungskraft in Anspruch zu nehmen ist zwar die teuerste Alternative, sie stellt jedoch die sicherste und kompetenteste Methode dar. Viele Unternehmen spezialisieren sich in die fachgerechte Reinigung von Solarzellen, die zu jeder Jahreszeit vorgenommen, und dabei nur einmal jährlich in Rechnung gestellt wird.

Einige Hersteller von Solarmodulen verlangen sogar, Solarpanel in regelmäßigen Abständen zu reinigen und zu warten. Sollte dies nicht der Fall sein geben sich die Hersteller das Recht die Garantie ablaufen zu lassen. Die Meisten professionellen Reinigungsfirmen bieten einen fachmännischen Putzdienst an und untersuchen die Module auf eventuelle Umwelt- und Vogelschäden.

Wie oft solltest du deine Solarzellen reinigen?

Solarmodule sind in der Regel einfach zu warten und müssen nicht ständig geputzt werden. In vielen Fällen kannst du dich auch ruhig auf Mutternatur verlassen, und Regenschauer zu deinem Vorteil ausnutzen. Ein starker Niederfall ist in der Lage, Staub und Schmutzen von den Modulen zu spülen. Sollten sich jedoch hartnäckigere Ablagen auf den Modulen befinden, solltest du das Solarpanel so schnell wie möglich reinigen.

Damit stellst du sicher, dass die Module länger haltbar sind und sie aufgrund von Schäden nicht ständig ausgetauscht werden müssen. Unterschiedliche Faktoren wie Wetter, die demographische Lage und andere Umweltfaktoren haben einen wesentlichen Einfluss auf die Funktionalität und Effizienz deiner Module, die die Reinigungsintervalle wiederum stark beeinflussen können. Prinzipiell sollten die Module jedoch einmal im Frühling, einmal im Sommer und einmal im Herbst gereinigt werden, damit sie leistungsfähig bleiben und auf lange Zeit hinweg effizient verwendet werden können. Im Winter sollten sie jedoch einmal monatlich gesäubert werden, da die Sonnenenergie während diesen Monaten am geringsten ist und Schneefälle die Oberflache bedecken können. Auch kann es ratsam sein, die Energieeffizienz der Module vor und nach einer Reining zu überwachen, um allfällige Differenzen festzustellen. Auch solltest du im Auge behalten, ob sich erhöhte Reinigungsintervalle positiv auf die Leistung de Module auswirken, oder ob sie nur minim zur Leistungssteigerung beitragen. Falls du deine Module auf deinem Dach montiert hast und du deshalb keine klare Sicht auf sie hast, kann die Installation einer Kamera von Vorteil sein. Damit können Ablagerungen und allfällige Schäden erblickt, und auf schnellstem Wege beseitigt werden. Und wenn du feststellst das die Effizienz der Module abgenommen hat, die Sonnenintensität jedoch stark ist, müssen sich deine Module möglicherweise einer Reinigung unterziehen.

EcoFlowhttps://de.ecoflow.com/
EcoFlow ist ein Unternehmen für tragbare Strom- und erneuerbare Energielösungen. Seit der Gründung im Jahr 2017, hat EcoFlow seinen Kunden in über 85 Märkten, mit seinen DELTA- und RIVER-Produktlinien, von tragbaren Kraftwerken zu umweltfreundlichem Zubehör, sorgenfreie Energie geboten.

Share this article

Recent posts

Mehr lesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein