Wie pflegen und reinigen Sie Ihr Solarpanel und Ihre Solarzellen?

-

Die gute Nachricht zuerst: Solarpanels wie die hochwertigen Produkte von EcoFlow haben eine lange Lebensdauer und erfordern fast keinen Wartungs- und Pflegeaufwand. Trotzdem brauchen sie, wie alle Elektroprodukte, ein Mindestmaß an Pflege, damit sie kontinuierlich eine gute Leistung erzielen und keine Korrosionsschäden davontragen. Der folgende Artikel soll aufzeigen, wie Sie Ihr Solarpanel am besten pflegen und reinigen und welche Tricks es dabei zu beachten gibt. Wir stellen Ihnen verschiedene Möglichkeiten vor, wie Sie Ihr Solarpanel reinigen können.

photovoltaik anlage reinigen

Warum und wann muss ich Solarpanels und Solarzellen reinigen?

Die Frage danach, wann Sie Ihre Solarpanels/Solarzellen reinigen müssen, ist eigentlich ganz einfach zu beantworten: Wenn sie so verschmutzt sind, dass die reibungslose Produktion von Solarstrom dadurch gehemmt wird. Wie oft das notwendig ist, hängt nicht zuletzt von der Ausrichtung Ihrer Solarpanels ab; in der Nähe von Bäumen oder blühenden Feldern ist zum Beispiel deutlich häufiger mit Verschmutzungen zu rechnen.

Grundsätzlich sollten Sie achtsam sein, wenn die Leistung Ihrer Panels bei bestem Wetter plötzlich abnimmt – das weist darauf hin, dass eine Schicht an Verschmutzungen die Leistung der Solarzellen behindert. Ständig putzen müssen Sie Ihre Panels aber nicht. Als Faustregel würden wir empfehlen, Ihre Solarpanels einmal in jeder Jahreszeit (mit Ausnahme des Winters) zu reinigen. So stellen Sie sicher, dass die Oberfläche immer sauber genug ist, um das Maximum aus Ihrer Anlage herauszuholen. Wenn die Reinigung erfolgreich war, werden Sie mit einer gesteigerten Leistung Ihrer Solarmodule entlohnt.

Folgende Faktoren führen dazu, dass Ihre Solarpanels reinigungsbedürftig werden:

  • Schadstoffe aus der Umwelt, z. B. Feinstaub, legen sich auf den Panels ab und behindern das Einfallen des Sonnenlichts.
  • Auch Schmutz, Staub und Pollen können sich auf den Solarpanels ablagern und dafür sorgen, dass das Sonnenlicht die Solarzellen nicht richtig erreicht. Außerdem ist eine Schmutz- oder Pollenschicht auch oft unschön anzusehen.
  • Manchmal sterben Insekten auf den Panels oder hinterlassen Verschmutzungen. Auch das kann auf Dauer zu einer Schmutzschicht führen.
  • Auch Harz und Blätter umliegender Bäume, die durch den Wind auf die Solarpanels gelangen, können zu hartnäckigen Verschmutzungen führen.
  • Obacht bei Vogelkot! Dieser enthält oft saure Bestandteile, die Ihre Panels schädigen könnten. Solche Verschmutzungen sollten Sie möglichst zeitnah entfernen.
  • Regen, Schnee und Sturm können ebenfalls Schmutzpartikel transportieren und dazu beitragen, dass sich Ihre Solarpanels mit Schmutz zusetzen.

Sobald die oben genannten Faktoren zu einer deutlichen Schmutzschicht führen, ist es allerhöchste Zeit, Ihre Panels zu reinigen. Nur so ist sichergestellt, dass Ihre Solarpanels stets den maximalen Energieertrag erzeugen können.

Wie reinige ich meine Photovoltaikanlage bzw. meine PV-Module von EcoFlow am besten?

Die Frage nach der richtigen Reinigungstaktik lässt sich unterschiedlich beantworten – abhängig davon, welche EcoFlow Solarmodule Sie besitzen. Die flexiblen und tragbaren Solarpanels haben den Vorteil, dass sie sehr leicht sind und in der Regel nicht fest montiert werden, z. B. bei Balkonkraftwerken. Das macht die Reinigung einfacher, da Sie sie einfach auf eine geeignete Fläche legen können. Bei den starren Solarpanels sieht das anders aus; hier empfiehlt es sich unter Umständen, einen Dienstleister zu beauftragen, wenn die Panels in großer Höhe befestigt wurden. Professionelle Dienstleister prüfen Ihre Solarpanels dabei auch direkt auf etwaige Schäden.

Außerdem gibt es Einiges zu beachten, um Schäden an Ihren Solarpanels zu vermeiden.

Do´s and Dont´s beim Solarpanel reinigen

Achten Sie unbedingt auf den richtigen Wasserdruck. Ein hoher Wasserdruck kann die Panels beschädigen. Also: Hände weg vom Hochdruckreiniger! Stattdessen empfehlen sich ein Gartenschlauch mit niedrigem Druck oder ein Eimer mit Wasser.Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt für die Reinigung. Es ist Schwachsinn, die Panels zu reinigen, wenn es kurz darauf schneit oder Saharastaub Ihre Arbeit zunichtemacht. Am besten empfehlen sich kühle und trockene Tage. Aus Selbstschutzgründen sollten Sie nur dann reinigen, wenn die Panels nicht direkt von der Sonne angestrahlt werden. Außerdem hilft das auch dabei, unschöne Trocknungsflecken durch zu schnelle Trocknung zu vermeiden.Achten Sie auf Ihre persönliche Sicherheit. Klettern Sie nicht ungesichert auf dem Dach herum und sorgen Sie für einen festen Stand Ihrer Leiter. Da Wassereimer auch durchaus mal etwas mehr wiegen, sollten Sie überlegen, ob Sie sich die Reinigung in größeren Höhen zutrauen. Außerdem sollten die Geräte bei der Reinigung unbedingt ausgeschaltet sein.Werkzeug und Reinigungsmittel sollten so gewählt werden, dass Sie Ihren Panels damit nicht schaden. Scharfe Bürsten oder Schwämme verbieten sich genauso, wie extrem säurehaltige oder aggressive Reinigungsmittel. Entweder besorgen Sie sich spezielle Reinigungsmittel für Solarpanels oder Sie versuchen es erst einmal mit lauwarmem Wasser. Auch damit lassen sich bereits hervorragende Ergebnisse erzielen.

Wenn Sie all diese Tipps befolgen, steht einer langen und erfolgreichen Lebensdauer Ihrer Solarpanels nichts mehr im Weg!

Ist eine Wartung meiner Solaranlage nötig und worauf muss ich bei der Wartung meiner Photovoltaikmodule achten?

Grundsätzlich müssen Solarbatterien in Deutschland gewartet werden, um Sicherheit und Funktion zu gewährleisten. Wie oft das der Fall ist, hängt allerdings von der Art der Solaranlage ab. Wichtig ist vor allem, dass auch Wechselrichter und Verkabelung regelmäßig auf Schäden geprüft werden, die gerade in diesen Bereich riskant sein können. Außerdem sollten Sie auch die Aufhängung Ihrer Anlage regelmäßig überprüfen, insbesondere, wenn diese in der Höhe montiert ist und ein Runterfallen gefährlich werden könnte. Im Zweifelsfall empfehlen wir Ihnen immer eine Beratung durch das EcoFlow-Expertenteam.

solarpanel reinigen

Lassen sich Photovoltaikmodule mit Regenwasser reinigen?

Grundsätzlich können Photovoltaikmodule schon mit Regenwasser gereinigt werden, allerdings ist das nicht immer ausreichend. Zwar werden dadurch sicherlich Pollen und Verschmutzungen entfernt, gleichzeitig enthält gerade gesammeltes Regenwasser oft Dreck und Mineralien, die wiederrum für Ablagerungen sorgen. Nur darauf zu hoffen, dass es ab und zu mal regnet, reicht auch nicht aus, da Druck und Menge des Regenwassers nicht immer ausreichend sind, um alle Verschmutzungen von Ihren Solarpanels zu entfernen. Eine Reinigung mit weichen Tüchern und Bürsten ist viel gründlicher und deshalb auch empfehlenswerter.

Fazit Solarpanel und Solarzellen reinigen

Die richtige Pflege und Reinigung Ihres Solarpanel ist von großer Bedeutung, wenn Ihre Panels lange halten und effizient arbeiten sollen. Außerdem ist eine gute Pflege auch nötig, damit die Garantiebestimmungen für die Solarpanels weiter greifen. Übertreiben müssen Sie es aber nicht: Es reicht, wenn Sie Ihre Panels alle paar Monate reinigen. Außerdem sollten Sie auf sanfte Reinigungsmaterialien setzen, die Ihren Panels keinen Schaden zufügen können.

War dieser Artikel für Sie nützlich?
EcoFlow
EcoFlowhttps://de.ecoflow.com/
EcoFlow ist ein Unternehmen für tragbare Strom- und erneuerbare Energielösungen. Seit der Gründung im Jahr 2017, hat EcoFlow seinen Kunden in über 85 Märkten, mit seinen DELTA- und RIVER-Produktlinien, von tragbaren Kraftwerken zu umweltfreundlichem Zubehör, sorgenfreie Energie geboten.

Artikel teilen

Danke, dass Sie dabei sind!
In Ihrem Posteingang wartet eine Überraschung auf Sie.
Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.

Neueste Beiträge

Mehr lesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein