Müssen Solarmodule gereinigt werden? Antworten auf Ihre Fragen

-

In der Solarstromerzeugung ist die Reinigung von Solarmodulen ein heißes Thema: Soll ich, oder soll ich nicht? Während einige Anwender vermuten, dass das regelmäßige Waschen der Module notwendig ist, um die maximale Energieumwandlung zu ermöglichen, glauben andere, dass Solarmodule eher selten gewaschen werden sollten, nämlich wenn die Leistung erkennbar niedrig ist. Die Pflegevorgaben des Solarmodul-Herstellers zu befolgen, ist immer ratsam. Aber wenn Sie sich nicht sicher sind, lesen Sie hier weiter, um zu erfahren, wie Sie Ihre Solarmodule am besten warten und reinigen. 

Müssen starre Solarmodule gereinigt werden?

Ob Sie Ihre Solarmodule reinigen müssen oder nicht, hängt von einigen Faktoren ab: dem Winkel der Solarmodule und Ihrem geografischen Standort.

1. Die Anordnung Ihrer Solarmodule kann sich auf die Intensität der Schmutzansammlungen auswirken. Wenn sie eher flach stehen, besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass Schmutz daran kleben bleibt. Wenn sie steiler stehen, rutscht der Schmutz eher nach unten weg. 

2. Auch Ihr Standort kann eine Rolle dabei spielen, wie viel Schmutz Ihre Solarmodule ansammeln. Wenn Sie in einem wüstenähnlichen Gebiet wohnen, ist es wahrscheinlicher, dass sich Staub auf den Modulen ansammelt. Am oder im Wald können Pollen, Blätter und Vogelkot zu einer Verunreinigung führen.

Wie oft muss gereinigt werden?

Die oben erwähnten Faktoren können die Verschmutzung Ihrer Solarmodule beeinflussen. Unabhängig davon sollten Sie die Reinigung der Solarmodule einfach der Natur überlassen. Ein kräftiger Regenschauer spült Staub und Schmutz von den Modulen, sodass sie wieder mit einer Kapazität von etwa 95 % arbeiten. 

Wenn Sie allerdings in einer extrem trockenen Gegend wohnen oder unter einer Dürre leiden, müssen Sie sie möglicherweise mit einem Wasserstrahl abspritzen. Das ist aber wirklich nur notwendig, wenn Sie Leistungsprobleme bemerken. Wenn Sie keine freie Sicht auf Ihre Module haben, können Sie eine Kamera anbringen, mit der Sie Schmutzansammlungen und andere Probleme im Auge behalten.

Wenn Sie zum Beispiel einen starken Rückgang der Leistung bemerken, obwohl Variablen wie Sonnenintensität und Wolkendecke normal sind, müssen Sie Ihre Module möglicherweise reinigen. 

Je nach verbautem System können Sie die Solarleistung auf verschiedene Weise überprüfen. 

  • Bei tragbaren Powerstations oder Notstromversorgungen für Ihren Haushalt überprüfen Sie die Leistung einfach am Bildschirm oder in der App. 
  • Um die Spannung eines Solarmoduls direkt zu überprüfen, können Sie ein Multimeter verwenden.

So reinigen Sie Ihre Solarmodule

Wenn Sie mehr tun möchten, als die Module nur abzuspritzen, haben Sie mehrere Möglichkeiten. 

Reinigungsdienst für Solarmodule

Die Beauftragung einer Firma ist oft die einfachste und sicherste Wahl, wenn Sie ein ganzes Dach-Array haben. Die durchschnittlichen Kosten für die Reinigung von Solarmodulen liegen bei rund 150 US-Dollar, aber einige Installateure von Solarmodulen bieten möglicherweise einen kostenlosen oder preisreduzierten Reinigungsservice an. 

Einige Solarmodul-Hersteller geben vor, dass ihre Module alle sechs Monate gereinigt werden müssen, damit die Garantie erhalten bleibt. Professionelle Reinigungsfirmen bieten einen Waschservice an und überprüfen die Anlage auch auf Schäden, die durch Vögel oder Umwelteinflüsse verursacht werden. 

Automatische Solarmodul-Reiniger

Je nach Größe Ihrer Solaranlage und deren Positionierung und Standort kann es sinnvoll sein, in eine programmierbare Sprinklerreinigungsanlage zu investieren, sodass die Module regelmäßig gespült werden. Das ist besonders praktisch, wenn Sie an einem trockenen, heißen Ort leben und sich den Stress ersparen möchten, selbst auf eine Leiter zu klettern und den Wasserschlauch zu benutzen. 

Außerdem gibt es Reinigungsroboter für Solarmodule, die auf flachen wie geneigten Arrays eingesetzt werden können. Diese automatisierten Roboter erzeugen ihren Strom aus Sonnenenergie und kommen ohne Wasser aus. Einige Systeme laufen auf Schienen oder verwenden Smart Mapping, um die Solarmodule mit einem rotierenden Mikrofasertuch zu reinigen.  

Wie reinigen Sie Solarmodule selbst?

Wenn Sie sich für die Do-it-yourself-Lösung entscheiden, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Bevor Sie etwas unternehmen, fragen Sie beim Hersteller der Module nach, ob es spezielle Wartungs- und Reinigungsanweisungen gibt. Die Verwendung von falschen Werkzeugen oder Reinigungsprodukten kann irreparable Schäden an Ihren Modulen verursachen, sodass die Solarleistung reduziert wird und die Garantie verfällt.
  • Schalten Sie die Anlage gemäß Bedienungsanleitung ab. Tragbare Solarmodule sollten Sie von der tragbaren Powerstation trennen.
  • Die meisten Hersteller empfehlen, nur Wasser zum Reinigen der Module zu verwenden, da viele Reinigungsmittel Rückstände hinterlassen, die den Wirkungsgrad der Anlage beeinträchtigen könnten. Je nach Standort sollten Sie destilliertes Wasser verwenden, da die enthaltenen Mineralien insbesondere bei hartem Leitungswasser oft Flecken hinterlassen. 
  • Wenn nach der Reinigung mit Wasser sichtbare Flecken zurückbleiben, entfernen Sie sie mit einem nicht scheuernden Schwamm und etwas Spülmittel. Verwenden Sie keine anderen Reinigungsmittel wie Waschmittel oder Chemikalien, da sie mit Solarzellen ungünstig reagieren können. 
  • Wählen Sie einen bewölkten Tag, oder beginnen Sie früh am Morgen: Die Hitze am Vormittag lässt das Wasser schnell verdunsten, sodass sich Rückstände bilden. 

Reinigungswerkzeug für Solarmodule

Sie benötigen keine Spezialausrüstung, um Ihre Solarmodule zu reinigen. Ein Wasserschlauch, ein weicher Schwamm und ein Eimer sind oft ausreichend. Hochdruckreiniger sollten nicht verwendet werden, da sie die Solarzellen leicht beschädigen können. 

Statt Seife zu nehmen, können Sie Ihre Module mit verdünntem Branntweinessig einsprühen und dann mit einem Schwamm abwischen. Entfernen Sie die überschüssige Feuchtigkeit mit einem Abzieher oder einem weichen Tuch.

Im Idealfall erfolgt die Reinigung vom Boden aus mit einer Bürste mit langem Stiel oder einem Abzieher mit Kunststoffkante. 

Reinigung von Solarmodulen auf dem Dach

Wenn die einzige Möglichkeit darin besteht, dass Sie selbst auf das Dach klettern, achten Sie auf ausreichende Sicherheitsvorkehrungen wie das Tragen eines Schutzhelms und eines Gurtgeschirrs. 

Reinigung tragbarer Solarmodule am Boden

Da tragbare Solarmodule eingeklappt werden können, ist der Wartungsaufwand möglicherweise geringer als bei starren PV-Modulen. Tragbare Solarmodule können mit Wasser abgewaschen oder wie bei starren Modulen einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Wenn Sie von einem besonders schmutzintensiven Campingausflug kommen oder größere Module für die Notstromversorgung des Haushalts verwenden, müssen Sie möglicherweise eine Spülung durchführen. Tragbare Solarmodule von EcoFlow sind wasserdicht gemäß IP67 und können bei Bedarf mit einem sanften Wasserstrahl gereinigt werden.

Im Gegensatz zu starren Solarmodulen bieten tragbare Solarmodule mehr Flexibilität bei der Positionierung und Verwendung, erreichen aber dieselbe – wenn nicht gar eine bessere – Solarladeleistung. 

Dank ihrer Tragbarkeit sind EcoFlow Solarmodule perfekt fürs Camping geeignet, sie können aber auch wie PV-Anlagen auf dem Dach genutzt werden. In Kombination mit tragbaren Powerstations können Solarmodule Ihr Hausnetz gegen Stromausfall sichern oder Ihr gesamtes Haus mit Solarenergie versorgen. Mit einem Heim-Akku-Ökosystem wie EcoFlow DELTA Pro können Sie zudem Ihre Energie zu Hause verwalten und anpassen. Überschüssige Energie wird in der tragbaren Powerstation oder im Solargenerator gespeichert, sodass Sie stets auf unerwartete Stromausfälle, bewölkte Tage oder spontane Campingausflüge vorbereitet sind. Mit dem Smart Home-Modul können Sie existierende wechselstromgekoppelte Solarmodule mit DELTA Pro und dem zugehörigen Ökosystem nutzen. 

EcoFlow 400W Solarpanel

EcoFlow Bifaziales 220-W-Solarpanel

EcoFlow 160W Solarpanel

EcoFlow 110W Solarpanel

Ganz gleich, ob Sie ein starres Dach-Array oder mehrere tragbare Solarmodule haben – am besten sollten Sie die Reinigung auf ein Minimum beschränken. Dachmodule sollten nach einem Regenguss zwar sauber sein, im Zweifelsfall können Sie aber einen Reinigungsservice anrufen. Reinigen Sie Ihre tragbaren Module einfach mit Wasser und einem weichen Tuch.

Erfahren Sie mehr über die Auswahl der richtigen Solarmodule für Ihren Bedarf.

Share this article

Recent posts

Mehr lesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein