Balkonkraftwerk mit Speicher selber bauen: Geht das?

-

DYI liegt total im Trend – und längst gibt es auf den einschlägigen Online-Plattformen auch Anleitungen zum Thema Solarenergie. Dabei stehen vor allem kleinere Anlagen im Fokus. Und es spricht ja eigentlich auch viel dafür, beim Bau einer Solaranlage selbst Hand anzulegen. Man lernt dabei viel über das gekaufte Produkt und spart sich schließlich auch die Installations- bzw. Handwerkerkosten. Nicht zuletzt werben mittlerweile viele Firmen mit einfachen Plug-and-Play-Techniken, die die Eigenmontage vereinfachen. Doch ist es wirklich empfehlenswert, ein Balkonkraftwerk selbst zu bauen? Kann man ein Balkonkraftwerk mit Speicher selbst bauen? Darum soll es in folgendem Blogartikel gehen.

Balkonkraftwerk mit Speicher selber bauen

Kann man ein Balkonkraftwerk mit Speicher selber bauen?

Ob sie ein Balkonkraftwerk selber bauen können, hängt zunächst einmal davon ab, was wir unter selber bauen verstehen. Natürlich kann fast niemand von uns eine Photovoltaikanlage komplett selbst zusammenbauen – denn hierfür sind weitreichende elektrotechnische Kenntnisse, aber auch eine Menge Ressourcen erforderlich. Deshalb ist bei der Frage, ob man ein Balkonkraftwerk selbst bauen kann, in der Regel gemeint, dass man das Kraftwerk selbst installiert – aus vorgefertigten Komponenten. Das ist durchaus möglich und – je nachdem, ob das Balkonkraftwerk darauf ausgelegt ist – oft auch gar nicht so schwer. Mittlerweile gibt es viele Lösungen, die extra so gefertigt werden, dass sie auch von Laien problemlos angeschlossen werden können. Wenn Sie also auf das richtige Produkt setzen und sich ausgiebig in das Thema einlesen, spricht nichts dagegen, dass Sie Ihr Balkonkraftwerk selber bauen oder auch den Speicher selbst anschließen.

Welche Balkonkraftwerke eignen sich zum selber bauen?

Wenn Sie Ihr Balkonkraftwerk selber bauen möchten, gibt es einige Punkte zu beachten. Allem voran ist es wichtig, dass Sie eine Anlage wählen, die sich wirklich zum Aufbau durch Laien eignet. Dabei ist es zum Beispiel unabdingbar, dass die Elektronik sicher ist und keine komplizierten Anschlüsse erforderlich sind. Am besten sind sogenannte Plug-and-Play-Anlagen. Selbstverständlich müssen alle Teile des Kraftwerks für den Einsatz im Freien geeignet sein.

Wir raten auf jeden Fall dazu, sich trotz Selbstaufbau eine professionelle Beratung durch Solarexperten zu gönnen. Neben der Tatsache, dass alle Komponenten des Balkonkraftwerks für die Selbstmontage geeignet sein müssen, gibt es nämlich noch zahlreiche andere Punkte zu beachten. So muss die Ausrichtung gewählt werden, die Anlage muss mit den örtlichen Bauvorschriften kompatibel sein und die Halterung sollte zu dem Balkongeländer bzw. dem Montageuntergrund passen. In einer professionellen Beratung erfahren Sie auch mehr zu der Leistung, die Sie von Ihrem Balkonkraftwerk erwarten können – und können sich so sicherer sein, dass die Investition sich wirklich lohnt.

Vorteile von Plug-and-Play-Lösungen

Wie bereits erwähnt, sind Plug-and-Play-Lösungen wie unsere EcoFlow-Lösungen die beste Wahl, wenn Sie Ihr Balkonkraftwerk selber bauen wollen. Wir haben schon einmal einen Blogartikel dazu geschrieben, was genau diese Lösungen auszeichnet. Auf den Punkt gebracht: Die Anlagen sind so gestaltet, dass die einzelnen Komponenten mittels ganz einfacher Steckverbindungen verknüpft werden können. Das bedeutet eine große Zeit- und Kostenersparnis, da die Installation nur wenige Minuten in Anspruch nimmt. Unsere Produkte von EcoFlow – etwa unsere Solarpanels oder Powerstationen – sind außerdem beliebig skalierbar. So lässt sich Ihre Anlage jederzeit anpassen, wenn sich Ihre Energiebedürfnisse verändern. Doch Achtung: Ein Balkonkraftwerk darf nur eine Leistung von 800 Watt erbringen. Damit Sie Ihren Energieverbrauch jederzeit im Blick haben und Optimierungspotentiale erkennen können, setzen wir bei unseren Produkten auf eine praktische App-Steuerung. Flexibel aufgestellt sind Sie mit unseren tragbaren Produkten, etwa unseren faltbaren oder flexiblen Solarpanels. Noch einfacher managen Sie Ihr Balkonkraftwerk mit dem innovativen EcoFlow PowerStream Balcony Solarsystem, das für Sie ganz von alleine die lohnendste Nutzung Ihres selbst erzeugten Stroms ermittelt.

Ist es günstiger, wenn ich mein Balkonkraftwerk selbst baue?

Ein Plug-and-Play-Balkonkraftwerk ist in der Regel recht kostengünstig, da Sie nicht mit hohen Kosten für die Installation rechnen müssen und sich die einzelnen Komponenten ganz einfach transportieren lassen. Das gilt allerdings nur für optimal geplante Kraftwerke. Wenn Sie sich mit dem Thema nicht auskennen, die falschen Produkte kaufen oder das Kraftwerk nicht ordnungsgemäß installieren, kann es auch schnell mal deutlich teurer werden. Die Investition lohnt sich immer dann am meisten, wenn die Anlage am Installationsort die optimale Leistung bringen kann.

Tappen Sie auf jeden Fall nicht in die Angebotsfalle. Auch auf dem Solarprodukte-Markt gibt es Anbieter, die minderwertige Produkte zu vermeintlich geringen Preisen anbieten. Sparen können Sie damit in aller Regel nicht, da hier lange Ausfallzeiten sowie hohe Wartungs- und Reparaturkosten auf Sie zukommen. Außerdem macht der Ärger, wenn ein billig produziertes Panel plötzlich ausfällt, die anfängliche Einsparung meistens zunichte. Auch, wenn Balkonkraftwerke mittlerweile immer weniger Anschaffungshürden haben, heißt das nicht, dass Sie ohne eine genaue Standortanalyse und eine detailliert geplante Montage auskommen können.

Balkonkraftwerk mit Speicher selber bauen

Welche Voraussetzungen muss ein Balkonkraftwerk für eine vereinfachte Anmeldung erfüllen?

Da ab diesem Frühjahr das Solarpaket 1 gilt, ist die Anmeldung eines Balkonkraftwerks wirklich kein Hexenwerk mehr und deutlich einfacher als es früher der Fall war. Sie müssen, anders als bisher, dem Netzbetreiber zum Beispiel keine Meldung mehr erstatten. Stattdessen ist es ausreichend, Ihr Balkonkraftwerk im Marktstammdatenregister zu melden. Damit es bei der Anmeldung, die in der Regel nur wenige Klicks erfordert, keine Probleme gibt, ist es wichtig, dass Sie ein in der EU zugelassenes Kraftwerk kaufen. Sofern es dann an Ihrem Wohnort keine weiteren Beschränkungen (z. B. Denkmalschutz ö. ä.) gibt, sollte die Anmeldung vollkommen unproblematisch verlaufen. Informieren Sie sich am besten vor der Anschaffung, ob in Ihrer Gegend bzw. in Ihrem Gebäude besondere Regelungen für Balkonkraftwerke gelten.

Übrigens: Nach Inkrafttreten des Solarpakets 1 kann ein Vermieter auch nicht mehr grundlos den Betrieb eines Balkonkraftwerks untersagen. Auch eine Genehmigung müssen Sie sich nicht mehr zwangsläufig einholen.

Darf ich meine Solarpanels selbst installieren? Worauf muss ich dabei achten?

Ja, Sie dürfen Ihre Solarpanels selbst installieren, sofern das Kraftwerk dafür geeignet ist. Dabei ist es aber natürlich unerlässlich, dass keine Schäden an Gebäuden oder Menschen entstehen. Das bedeutet, dass Sie unbedingt die richtige Halterung für Ihre Solarpanels wählen müssen. Gerade, wenn die Panels in großer Höhe befestigt werden, ist davon auszugehen, dass hier auch einmal starke Winde an ihnen rütteln. Solchen Witterungsbedingungen muss die Anlage standhalten können – bei einer fehlerhaften Montage drohen bei Schäden Probleme mit der Versicherung. Deshalb ist an dieser Stelle kein Platz für halbgare Ideen oder eigene Tüfteleien. Setzen Sie unbedingt auf geprüfte und sichere Montagevorrichtungen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Balkonbrüstung oder das Geländer das Gewicht der Panels tragen kann. Falls Sie hier etwas eingeschränkter sind, weil Ihr Balkongeländer für schwere Panels nicht geeignet ist, könnte unser besonders leichtes und flexibles Panel die richtige Wahl sein.

Auch der Speicher muss unbedingt mit Ihren Solarpanels kompatibel sein und von der Größe her optimal zu Ihren Strombedürfnissen passen. Wenn er als Notstromaggregat fungieren soll, muss er genügend Speicherkapazität aufweisen, damit Sie damit über einige Stunden hinweg Ihre wichtigsten Elektrogeräte betreiben können.

Die häufigsten Fehler bei der Ausrichtung eines Balkonkraftwerks

Am besten funktionieren Panels in unseren Breitengraden mit einer Ausrichtung nach Süden. Das hat den einfachen Grund, dass so am meisten Sonnenstrahlen über den Tag hinweg auf die Paneloberfläche treffen und dort absorbiert und in Strom umgewandelt werden können. Auch der Winkel, in dem die Panels aufgestellt werden sollten, ist entscheidend. In Deutschland liegt dieser in der Regel zwischen 30 und 40 Grad.

Probleme kann es auch geben, wenn Ihr Balkonkraftwerk von Beschattung betroffen ist. Deshalb sollten Sie bei der Planung bereits darauf achten, ob umliegende Gebäude oder Bäume Schatten auf die Panels werfen könnten. Ist dem so, sollten Sie meistens besser auf einen Alternativstandort umsteigen, da dadurch die Leistung Ihres Balkonkraftwerk erheblich herabgesetzt wird. Außerdem sollten die Panels so zugänglich sein, dass Sie sie bei Bedarf jederzeit von Verschmutzungen befreien können. Auch eine gute Belüftung bzw. ein Schutz vor Überhitzung sind notwendig, da zu hohe Temperaturen die Leistung Ihrer Solarpanels ebenfalls negativ beeinflussen.

Was sind die Nachteile, wenn ich mein Balkonkraftwerk selbst baue bzw. installiere?

Wenn Sie Ihre Solarpanels selbst installieren, tragen Sie auch alleine die Verantwortung für mögliche Fehler. Auch, wenn Plug-and-Play-Kraftwerke durch die Installation durch Laien geeignet sind, haben Profis in der Regel noch einmal einen ganz anderen Blick für Gefahren und Optimierungspotentiale. Das fängt schon damit an, dass Sie unter Umständen in großer Höhe tätig werden müssen. Hier müssen Sie sich unbedingt damit beschäftigen, wie Sie sich und die zu verbauenden Komponenten der Solaranlage richtig sichern. 

Wenn Sie beim Aufbau Fehler machen, fallen dadurch bedingte Schäden unter Umständen nicht unter die Gewährleistungspflicht des Herstellers. Sie sollten sich daher auf alle Fälle strikt an die Vorgaben halten und bei Unsicherheiten lieber ein Beratungsgespräch suchen. Wenn Sie das Kraftwerk montieren lassen, lernen Sie dabei außerdem auch direkt kompetente Solarexperten kennen, die Sie ansprechen können, falls es mit Ihrer Anlage einmal Probleme gibt. Und nicht zuletzt können professionelle Monteure Sie auch in die Bedienung der Anlage einweisen und Ihnen etwaige Fragen beantworten.

Gibt es andere Möglichkeiten, bei meinem Balkonkraftwerk zu sparen?

Wenn Sie mit Ihrem Balkonkraftwerk sparen möchten, gibt es noch andere Optionen, als die Installation selbst vorzunehmen. Da ein Balkonkraftwerk ja gerade dafür da ist, Netzstrom zu sparen und sich selbst mit Energie zu versorgen, ergeben sich daraus zahlreiche Sparmöglichkeiten – gerade jetzt, wo die Strompreise so hoch sind. Entscheidend ist dabei, dass Sie einen möglichst hohen Eigenverbrauch des erzeugten Stroms erreichen – weshalb Sie unbedingt auf eine zuverlässige Solarbatterie setzen sollten, die Sie bei Bedarf um weitere Batterien ergänzen können. Unsere Balkonkraftwerke erzeugen leider meistens dann die größte Menge an Strom, wenn wir gerade nicht zuhause sind, etwa mittags. Abends oder bei schlechtem Wetter, wenn wir häufig mehr Strom benötigen, steht die Anlage dagegen still. Nur mit einem Speicher können Sie diesen Strom so lange bevorraten, bis Sie ihn wirklich benötigen.

Außerdem ist es sinnvoll, auf eine skalierbare und mobile Lösung zu setzen, die Sie auch bei Umzügen oder in den Urlaub mitnehmen können. So stellen Sie sicher, dass Ihre Solarpanels bzw. Ihre Solarbatterie Sie lange begleiten und Sie die Anlage trotzdem jederzeit an Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Balkonkraftwerk mit Speicher selber bauen

Wie kann ich mein Balkonkraftwerk zuhause nutzen? Was bringt es?

Ein Balkonkraftwerk ist dafür gedacht, sehr kleine Flächen sinnvoll für die Energieerzeugung zu nutzen. Sie können nun also einen Teil zur Energiewende beitragen, selbst wenn Sie nur eine kleine Stadtwohnung mit einem Balkon bewohnen und eine große Dachsolaranlage für Sie nicht infrage kommt. So erhält durch ein Balkonkraftwerk praktisch jeder die Möglichkeit, seinen eigenen Solarstrom herzustellen. Die dadurch entstehende Unabhängigkeit von Energieversorgern kann unseren Geldbeutel ordentlich entlasten und auch in puncto Sicherheit einige Vorteile mit sich bringen – zumindest dann, wenn die Anlage über einen Speicher verfügt und auch als Notstromaggregat genutzt werden kann. Auch, wenn Sie sich vor Blackouts oder Stromausfällen schützen möchten, ist ein Balkonkraftwerk perfekt für Sie. Nicht zuletzt tragen wir mit der Investition in ein eigenes Balkonkraftwerk dazu bei, dass mehr Strom aus erneuerbaren Energien und ohne schädlichen CO2-Ausstoß erzeugt wird. Das ist in Anbetracht des Klimawandels dringend notwendig und die einzige Chance, unseren Kindern und Enkelkindern eine Zukunft in einer lebenswerten Umwelt zu ermöglichen.

Betreiben können Sie mit Ihrem Balkonkraftwerk fast alle heimischen Elektrogeräte – Ihrer Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt. Ob Beleuchtung, Unterhaltungselektronik oder Poolheizung – fast alles ist möglich. Mit größeren Anlagen können Sie sogar E-Bikes und E-Autos aufladen und so auch Ihre Mobilität umweltfreundlich gestalten.

Wie kann ich mein Balkonkraftwerk möglichst flexibel gestalten? Kann ich es auch unterwegs nutzen?

Mit unseren Powerstationen der DELTA- und RIVER-Serie haben wir Solarbatterien auf den Markt gebracht, die sich durch eine hohe Flexibilität auszeichnen. Die tragbar gestaltenden Speicher lassen sich überall mit hinnehmen und fügen sich durch ihr schlichtes und zeitgenössisches Design perfekt in jede Umgebung ein. Mehrere Aufladeoptionen und extrem schnelle Ladezeiten sorgen dafür, dass Sie die Powerstationen auf unterschiedlichste Art und Weise nutzen können. Gerade, wenn Sie ein Outdoorfan sind, führt kein Weg an einer RIVER-Station vorbei, die Sie auch beim Camping oder Zelten nutzen können und die extra für die Outdoor-Nutzung konzipiert wurde. Kombinieren Sie eine solche Powerstation mit unseren praktischen tragbaren Panels im Rucksackformat, können Sie sogar auf Wanderungen jederzeit auf Ihren eigenen Strom zurückgreifen. Wenn Sie zuhause sind, bauen Sie die Panels einfach auf Ihrem Balkon auf und unterstützen damit die Stromversorgung in Ihrem Zuhause. Dank des integrierten Ständers können Sie die Ausrichtung außerdem jederzeit korrigieren und so eine maximale Energieausbeute erzielen.

Warum Sie auf eine professionelle Beratung niemals verzichten sollten

Auch, wenn Sie sich sehr für das Thema Solarenergie interessieren, werden Sie schnell feststellen: Das Ganze ist eine Wissenschaft für sich. Es gibt ständig neue Förderungsmöglichkeiten und Vorschriften und es kommen jeden Monat neue Produkte auf den Markt. Das bedeutet, es ist auf jeden Fall möglich, eine Anlage zu installieren, die absolut perfekt zu Ihnen passt. Um diese zu finden, ist Beratung aber unerlässlich. Seriöse Hersteller unterstützen Sie bei der Wahl der Produkte und zeigen Ihnen ehrlich die Möglichkeiten auf, die Sie mit Ihrem Balkonkraftwerk haben. Profis werden Ihnen auch mitteilen, wenn sich Ihr Standort nicht für ein Balkonkraftwerk eignet. Wenn Sie an einer solchen Beratung interessiert sind, kontaktieren Sie gerne noch heute unser motiviertes EcoFlow-Expertenteam. Wir beantworten Ihnen gerne Ihre Fragen!

Fazit

Es ist möglich, ein Balkonkraftwerk selber zu bauen bzw. zu installieren, wenn man sich ein wenig in das Thema einarbeitet. Besonders geeignet für die Selbstmontage sind sogenannte Plug-and-Play-Kraftwerke, die durch einfache Steckverbindungen zusammengefügt werden können. Da es bei der Anschaffung eines Balkonkraftwerks trotzdem einiges zu beachten gibt, sollten Sie immer versuchen, eine professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen. Profis können besser einschätzen, ob Ihr Standort wirklich für ein Balkonkraftwerk geeignet ist und was für eine Anlage bzw. was für eine Befestigung Sie wählen sollten.

Wenn Sie sich für ein Balkonkraftwerk entscheiden, können Sie auf jeden Fall mit deutlichen Einsparungen bei Ihren Stromkosten rechnen. Da die Strompreise aktuell recht hoch liegen, amortisiert sich eine Investition in Solarenergie umso schneller. Außerdem sollten Sie nicht vergessen, dass Sie mit einem Balkonkraftwerk auch einen wichtigen Beitrag zur gesamtgesellschaftlichen Aufgabe der Bekämpfung des Klimawandels leisten und jetzt schon in die Zukunft der Energieversorgung starten.

5/5 - (3 votes)
EcoFlow
EcoFlowhttps://de.ecoflow.com/
EcoFlow ist ein Unternehmen für tragbare Strom- und erneuerbare Energielösungen. Seit der Gründung im Jahr 2017, hat EcoFlow seinen Kunden in über 85 Märkten, mit seinen DELTA- und RIVER-Produktlinien, von tragbaren Kraftwerken zu umweltfreundlichem Zubehör, sorgenfreie Energie geboten.

Artikel teilen

Danke, dass Sie dabei sind!
In Ihrem Posteingang wartet eine Überraschung auf Sie.
Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.
spot_img

Neueste Beiträge

Mehr lesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein