Was ist eine Lithium Solarbatterie?

-

Die Lithium Solarbatterie macht momentan die Gesprächsrunden und wird für den Eigengebrauch immer beliebter. Besonders für Solaranlagen bieten Sie eine grüne und funktionale Alternative, um Sonnenenergie effizient zu speichern. Viele Nutzer scheuen dabei auch nicht von dem signifikant höherem Preispunkt zurück. Doch sind sie tatsächlich so effizient wie sie es versprechen? Wie funktionieren sie und können sie mit den bislang marktführenden Bleibatterien in Punkto Leistung und Lebensdauer mithalten? In diesem Artikel erfährst du mehr.

lithium solar batterie

Was ist eine Lithium-Solarbatterie und wie funktioniert sie?

Lithium-Solarbatterien sind einfache Lithiumbatterien, die jedoch in eine Solaranlage integriert werden können. Genauer gesagt handelt es sich bei den meisten Lithium-Solarbatterien um Lithiumeisenphosphat-Batterien, die den herkömmlichen Bleibatterien in Autos ähnlich sind. Lithiumeisenphosphat-Batterien verwenden Lithiumsalze, die die Batterie unglaublich Effizient und Langlebig machen. Dies ist unter anderem einer der überzeugendsten Alleinstellungsmerkmale einer Lithiumbatterie und der Grund dafür, dass sie in den letzten Jahren an Popularität gewonnen haben. Da es sich bei diesen Batterien um Deep-Cycle-Batterien handelt, eignen sie sich hervorragen für solarbetrieben Anlagen und Geräte, die unregelmäßig geladen und entladen werden.

Solaranlagen nutzen Sonnenergie, um Strom zu generieren. Wenn die Sonne jedoch untergeht, kann folglich keine Energie für den eigenen Gebrauch erzeugt werden. Genau hier kommen Batterien ins Spiel. Sie speichern die aufgefangene Energie und bieten somit eine Energiequelle, die unabhängig von der Wetterlage genutzt werden kann. Je größer die Batterie desto mehr Energie steht dir zur Verfügung.

Die starke Effizient verdankt die Lithiumbatterie ihrem geringem internen Energiewiederstand. Während eines Entladezyklus werden Lithiumatome in der positiven Elektrode ionisiert und von ihren Elektronen getrennt. Die Lithiumionen bewegen sich von der positiven Elektrode weg und passieren das Elektrolyt, bis sie die negative Elektrode erreichen. Dort verbinden sie sich wieder mit ihren Elektronen und werden elektrisch neutralisiert. Die Lithiumatome sind klein genug, um sich durch einen mikrodurchlässigen Separator zwischen der positiven und negativen Elektrode bewegen zu können. Aufgrund der geringen Größe von Lithium sind Lithiumbatterien in der Lage, hohe Spannungswerte und Speicherungskapazitäten zu erzielen.

Welche Vor- und Nachteile bringt eine Lithium-Solarbatterie mit sich?

Der Hauptgrund, weshalb die Einführung von Lithiumbatterien die Photovoltaikindustrie im Sturm eroberte, liegt unter anderem daran, dass die neuartige Technologie eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber des allseits bekannten Bleiakkus mit sich brachte. Doch nicht in allen Aspekten glänzt die Lithiumbatterie und es gibt einige Fälle, in denen sich eine Bleibatterie als bessere Wahl erweisen könnte.

Zum einen bieten Lithiumbatterien eine längere Laufzeit als Bleibatterien. Dies liegt hauptsächlich daran, dass sie eine höhere Entladungstiefe besitzen und deshalb nicht so oft geladen werden müssen. Die Entladungstiefe einer Batterie ist die Menge der gespeicherten Energie, die im Vergleich zur Gesamtkapazität der Batterie entladen und gebraucht werden kann. Die meisten Akkus kommen mit einer empfohlenen Entladungstiefe, um den Zustand der Batterie optimal zu erhalten. Auch in Punkto Lebensdauer erweisen sich Lithiumbatterien als klare Gewinner. Die meisten neueren Lithiumbatterien weisen eine Mindestlebensdauer von etwa 10 Jahren auf, was umgerechnet etwa 10000 Ladezyklen entspricht. Bleiakkus hingegen haben nur eine garantierte Lebensdauer von etwa 5 Jahren.

Ein weiterer Pluspunkt, der für Lithiumbatterien spricht, ist der geringe Wartungsaufwand. Sich wenig bis keine Gedanken darüber zu machen, wie oft eine Batterie gewartet werden muss, ist einer dieser unbezahlbaren Vorteile. Auch in Punkto Effizient stechen die neueren Lithiumbatterien als klare Favoriten hervor. Effizient bezieht sich hier auf die Menge an nutzbarer Energie verglichen mit der in der Batterie gespeicherten Energie. Lithiumbatterien haben einen Effizienzgrad zwischen 90 und 95%.

Auf der anderen Seite sind Lithiumbatterien die wesentlich teurere Option. Doch die gute Nachricht ist, dass Solarbatterien bundesweite Steuerermäßigungen genießen. Dies trägt zusätzlich dazu bei, sie erschwinglicher zu machen. Ebenfalls sollte bedacht werden, dass Bleibatterien zwar im Vergleich billiger sind, doch aufgrund ihrer Funktionsweise häufiger ausgetauscht und gewartet werden müssen. Lithium Solarbatterien sind deshalb definitiv die langlebigere Option.

Wann machen Lithiumbatterien für den Eigengebrauch Sinn?

Lithium-Solarbatterien sind mit Abstand das beste und effizienteste Energiespeichersystem für den täglichen Gebrauch im Haushalt. Dies liegt unter anderem daran, dass sie wenig Platz in Anspruch nehmen und dennoch in der Lage sind, eine beträchtliche Menge an Energie zu speichern. Außerdem stellt ihre hohe Entladungstiefe sicher, dass Verbraucher mehr gespeicherte Energie über längere Zeit nutzen können.

Obwohl Lithiumbatterien signifikant teurer sind als Bleibatterien, sind sie dennoch für den privaten und täglichen Gebrauch in den eigenen vier Wänden besser geeignet. Sie müssen nicht so oft gewartet werden und können deshalb auf längere Sicht hinweg die kostengünstigere Option sein. Bleibatterien kosten zwar im Voraus weniger, erfordern jedoch regelmäßige Wartungsarbeiten, damit sie ihre optimale Lebensdauer erreichen können.

Wenn du eine Lithium-Solarbatterie nur als kleinen Notstromspeicher nutzen möchtest, dann lohnt sich dies nur schon aufgrund der Anschaffungskosten nicht. Bleibatterien eignen sich besonders für netzunabhängige Stromsysteme und Geräte, die nicht regelmäßig verwendet werden, wie dies beispielsweise in Ferienhäusern oder Wohnmobilen der Fall ist. Wenn du jedoch vorhast, deine Batterie über diese Anwendungsbereiche hinaus zu nutzen und du sie als Energiequelle regelmäßig über mehrere Jahre hinweg verwenden möchtest, dass lohnt es sich, eine Lithium-Solarbatterie in Erwägung zu ziehen.

solar batterie lithium

Was du beim Kauf einer Lithiumbatterie beachten solltest

Nicht alle Lithiumbatterien werden auf dieselbe Art und Weise hergestellt. Du solltest deshalb einige Dinge beachten, bevor du in die Batterie deiner Wahl investierst. Als erstes sollten die Amperestunden genauer unter die Lupe genommen werden. Die Anzahl Amperestunden sagt dir ungefähr voraus, wie viele Ampere eine Batterie pro Stunde liefern kann. Das bedeutet, dass beispielsweise eine 100-Ah-Batterie 100 Ampere pro Stunden, oder 50 Ampere in über zwei Stunden hinweg liefern kann. Je grösser die Anzahl Amperestunden, desto grösser die Kapazität der Batterie in Bezug auf die Bereitstellung von Strom. Wende dich hierbei unbedingt an einen Experten, denn falls deine Batterie nicht genügend Amperestunden besitzt, wirst du wahrscheinlich im Ernstfall ohne Strom dastehen.

Des Weiteren solltest du dich unbedingt über die Laufzeit sowie Garantie der Batterie erkundigen. Dabei solltest du überprüfen, was in der Garantie miteinbegriffen ist und was dabei im Falle eines Defekts gedeckt ist. Lithium-Solarbatterien verwenden die neuste Technologie. Da die Forschungen in diesem Markt stetig voranschreiten, verlängern sich dementsprechend auch die Lebensdauer und die gewährte Garantie. Es ist dabei nicht selten, dass Marken mit neueren Batteriemodellen ihren Kunden mehr als 10 Jahre Garantieschutz bieten.

EcoFlowhttps://de.ecoflow.com/
EcoFlow ist ein Unternehmen für tragbare Strom- und erneuerbare Energielösungen. Seit der Gründung im Jahr 2017, hat EcoFlow seinen Kunden in über 85 Märkten, mit seinen DELTA- und RIVER-Produktlinien, von tragbaren Kraftwerken zu umweltfreundlichem Zubehör, sorgenfreie Energie geboten.

Share this article

Recent posts

Mehr lesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein