Transparente Solarmodule: Vor- und Nachteile

-

Auf dem Solarmarkt gibt es ständig neue Produkte – das hat viel damit zu tun, dass der Bedarf daran einfach da ist. Immer mehr Leute wünschen sich für Ihr Zuhause eine eigene Solaranlage – aber nicht alle Eigenheime bieten die perfekten Voraussetzungen dafür. Mit ständigen Neuerungen wird versucht, für wirklich jedes Haus die passende Solaranlage zu generieren. Doch ist das überhaupt möglich? Was kann man z. B. machen, wenn man keine geeignet ausgerichtete Dachfläche hat, allerdings ein verglastes Wintergartendach, das in die perfekte Richtung zeigt? Ist es eine Alternative, hier das Glas durch transparente Solarmodule auszutauschen? Hierauf soll der folgende Blogartikel Antworten geben.

transparente pv module

Was sind transparente Solarmodule? Vor- und Nachteile im Überblick

Transparente Solarmodule sind eine der neuesten Innovationen in der Welt der Solarenergie. Im Gegensatz zu herkömmlichen Solarzellen, die oft dunkel und undurchsichtig sind, zeichnen sich transparente Solarmodule durch ihre Transparenz aus. Das bedeutet, diese Module sind so gestaltet, dass sie Licht durchlassen können, während sie gleichzeitig mit Solarzellen ausgestattet sind, die Sonnenenergie absorbieren und in Strom umwandeln. Für viele Menschen sind transparente Solarmodule besonders ästhetisch, da sie weniger klobig und auffälliger wirken als herkömmliche Solarpanels, die kein Licht durchlassen. Die Idee ist, damit Glasflächen zu ersetzen: So wird z. B. das Dach des Wintergartens direkt für die Energieerzeugung genutzt. Da die Zellen direkt in die Glasfläche integriert sind, wirkt die Lösung eleganter als eine zusätzliche Montage. So soll die Solartechnik möglichst unauffällig in die Architektur eines Gebäudes integriert werden.

Die transparenten Solarmodule gibt es in verschiedenen Formen und Größen – und es werden immer mehr. Deshalb ist davon auszugehen, dass diese Art von Solarpanels in Zukunft öfter zu sehen sein wird, da sie besonders vielseitig eingesetzt werden können. Vorstellen können Sie sich solche Panels als Glasscheiben mit vielen dunklen Vierecken – den Solarzellen – darin. Einige transparente Solarpanels sind aber auch vollständig durchsichtig, genau wie eine Glasfläche. Nachteile haben die Panels kaum, sie sind allerdings weniger leistungsfähig als herkömmliche Panels.

Welche Technik steckt hinter transparenten Solarmodulen?

Grundsätzlich ist das Prinzip hinter jeder Solaranlage recht einfach. Notwendig sind immer Solarzellen, die das einfallende Sonnenlicht absorbieren und in elektrische Energie umwandeln. Dafür sorgt ein physikalischer Prozess, der als photoelektrischer Effekt bekannt ist. Außerdem ist immer ein Wechselrichter notwendig, der diese Energie in haushaltsüblichen Wechselstrom umwandeln kann.

Transparente Solarmodule verwenden transparente Elektroden, die Licht durchlassen können, sowie spezielle Absorbermaterialien, die auf bestimmte Lichtwellenlängen reagieren. Das Trägermedium, in das die Panels integriert sind, ist ebenfalls transparent, z. B. Glas oder Acryl. Manchmal werden auch Rückseitenreflektoren eingesetzt, um die Lichtabsorption zu maximieren. Sie können sich aber merken, dass der Unterschied zu herkömmlichen Solarpanels im Prinzip trotzdem nicht so groß ist – stattdessen sind die für die Stromerzeugung immer notwendigen Solarzellen einfach in eine transparente Fläche integriert. In der Regel sind die Panels deutlich dünner als herkömmliche Solarpanels und so konzipiert, dass ihre Oberfläche der Witterung gut standhalten kann.

Welche Leistung erbringen transparente Solarmodule?

So pauschal lässt sich nicht angeben, welche Leistung transparente Solarmodule erzielen – denn das hängt von unterschiedlichen Bedingungen ab. So macht es natürlich einen Unterschied, wie groß die Module sind und welche Qualität sie aufweisen. Hochwertige Panels haben in der Regel eine besonders gute Umwandlungsrate und erzielen daher, auf die Fläche gerechnet, auch mehr Leistung. Auch Umgebungsbedingungen, etwa Klima, Wetter und Ausrichtung, tragen ganz entscheidend zur Leistungsfähigkeit der Solarpanels bei. Unterm Strich sind transparente Solarmodule etwas weniger effizient als die herkömmlichen Solarzellen der meisten heimischen Solaranlagen. Das ist eigentlich auch ganz logisch: Denn ein Teil des einfallenden Sonnenlichts soll ja gerade nicht absorbiert werden, sondern an der anderen Seite der Panels wieder austreten – nur so eignen sie sich z. B. als lichtdurchlässige Überdachung. Die Umwandlungsrate, die bei guten herkömmlichen Solarpanels bei ca. 20 % liegt, liegt bei den transparenten Modellen in der Regel nur bei 5-10 %.

Trotz ihrer vergleichsweise geringeren Effizienz sind die transparenten Module aber keineswegs sinnlos. Sie bieten eine innovative Möglichkeit, Solarerzeugung in Gebäude zu integrieren und Flächen nutzbar zu machen, die sich nicht für die Montage herkömmlicher Panels eignen, ohne dabei das Gesamterscheinungsbild zu beeinträchtigen. Außerdem wird auch diese Technologie in Zukunft ganz sicher noch deutlich verbessert werden, sodass nach und nach mehr Leistung von den transparenten Modulen zu erwarten ist.

Wo können transparente Solarmodule eingesetzt werden? Transparente Solarmodule als Alternative zur Verglasung?

Transparente Solarmodule sind vielseitig einsetzbar und damit eine gute Ergänzung zu den Lösungen, die bisher erhältlich waren. Ein Einsatzgebiet steht dabei ganz besonders im Vordergrund: der Ersatz von herkömmlichen Verglasungen. Egal, ob Wintergarten, schräge Glasflächen, Fenster oder andere Glasoberflächen – oft ist es möglich, das einfache Glas durch die transparenten Solarmodule zu ersetzen. Der Vorteil: Sie können die Fläche dann zur Stromerzeugung nutzen, während gleichzeitig Sonnenlicht hindurch fällt, sodass Sie nicht im Dunkeln sitzen. Auch mit Solarfassaden und Fenstern erlebt der Trend, Solarstromerzeuger gleichzeitig als Bauelement zu nutzen, immer weiter einen Aufwind. Wer heute z. B. einen Wintergarten schon so gestaltet, hat die Grundlage für eine zukunftsorientierte Energienutzung im eigenen Zuhause gelegt.

Neben der Verwendung in Eigenheimen gibt es aber noch weitere Möglichkeiten für Solarüberdachungen. So können diese beispielsweise in Autofenstern genutzt werden, in diesem Fall müssen die Panels allerdings wirklich nahezu vollständig durchsichtig sein. Auch die Nutzung an öffentlichen Orten, z. B. in den Dächern von Bushaltestellen oder Bahnsteigen, ist eine spannende Option. Auch in die Fassaden von Bürogebäuden können die transparenten Panels hervorragend integriert werden.

durchsichtige solarmodule

Sind alle transparenten Solarmodule gleich transparent?

Es gibt transparente Solarpanels von unterschiedlichen Herstellern und in unterschiedlichen Güteklassen, deshalb lässt sich festhalten: Nein, nicht alle transparenten Solarpanels sehen gleich aus und sind gleich transparent. In vielen Lösungen für Terrassen- oder Wintergartendächern lassen sich die viereckigen Solarzellen z. B. sehr gut erkennen, während wirklich vollständig transparente Solarzellen die Funktion der Panels auch vollständig unsichtbar machen können. Es gibt längst Fenster, die Strom erzeugen, ohne dass sie auf den ersten Blick als Solarpanels erkennbar wären. Eine Rolle spielt auch der Abstand der einzelnen Solarelemente in der Glasfläche. Je größer dieser ausfällt, desto mehr Licht kann dazwischen ungehindert durchscheinen.

Welche Art von transparenten Solarpanels Sie wählen sollten, hängt ganz von Ihrem Vorhaben ab. Für Überdachungen von Terrassen beispielsweise braucht man in der Regel keine vollständig transparenten Solarpanels – im Gegenteil, die eingebauten „Solarvierecke“ sorgen hier oft für einen angenehmen und durchaus gewünschten Halbschatten. In Fahrzeug- oder Gebäudefenstern dagegen sollten die transparenten Solarpanels so durchsichtig wie möglich sein. Gerade, wenn das Licht nicht von oben, sondern von der Seite durch sie hindurch scheint, behindern die nicht ganz transparenten Lösungen sonst viel zu sehr die Sicht und sorgen für zu viel Abdunklung.

Sind transparente Solarmodule wirklich sicher?

In puncto Sicherheit gilt für transparente Solarmodule das, was für alle Solarpanels gilt: Es ist notwendig, beim Kauf auf bestimmte Gütekriterien zu achten, um wirklich ein sicheres Endergebnis zu erzielen. Dabei sollten Sie auf folgende Punkte achten:

1.        Die Solarpanels müssen in der EU zugelassen sein und am besten das CE-Zeichen tragen. Außerdem gibt es noch andere Testsiegel, die Ihnen Aufschluss über die Qualität der Panels liefern.

2.        Die transparenten Solarpanels müssen auf ihre Witterungsbeständigkeit geprüft und sicher montierbar sein.

3.        Die Panels sollten – so unangenehm dies klingt – nicht zu billig sein. Nur mit hochwertigen Materialien erhalten Sie ein sicheres und vor allem zuverlässiges Produkt, das nicht bereits nach ein paar Jahren den Geist aufgibt. Insbesondere, da die Integration in Überdachungen einiges an Aufwand erfordert, wäre es ärgerlich, wenn die Panels zu schnell kaputt gehen würden.

4.        Gute Beratung ist alles! Achten Sie auf einen guten Support von Seiten des Herstellers sowie eine lange Garantiezeit. So können Sie sicher sein, dass Sie im Falle von Problemen immer schnell Unterstützung bekommen und auch vor dem Kauf sinnvoll beraten werden.

5.        Falls Sie sich mit Elektrizität nicht gut auskennen und auch kein begnadeter Handwerker sind, sollten Sie sich bei der Auswahl und Installation Ihrer Panels unbedingt Unterstützung von Expertenseite holen. So können Sie sicherstellen, dass keine Pannen passieren, die Sie im schlimmsten Fall gefährden könnten.

Solarmodule als transparente Überdachung – am Beispiel einen DIY-Terrassendachs

Vor kurzer Zeit haben wir bereits einen Blogartikel zu einem ähnlichen Thema veröffentlicht: Hier ging es um einen Youtuber, der mithilfe von transparenten Solarpanels seine Terrasse überdacht hat. Dabei wurde deutlich, dass sich die transparenten Solarpanels hervorragend für diese Art von Überdachung eignen. In vielen Dächern – so auch in dem Beispiel oben – können die vorher montierten Glasfenster einfach durch die Panels ausgetauscht werden. Doch Achtung: So einfach ist das nicht. Es gibt vieles zu beachten – von den richtigen Abmessungen, über eine sichere Verkabelung bis hin zu einer guten Abdichtung der Zwischenräume. Doch der ganze Fleiß wird auf jeden Fall belohnt!

Wie im Beispiel deutlich wurde, ist ein mit transparenten Solarpanels überdachtes Terrassendach nicht nur ausgesprochen praktisch, sondern auch optisch ein echter Hingucker. Zudem bietet es gerade im Sommer eine angenehme Mischung zwischen Sonnenlicht und Beschattung. Die Panels sind außerdem, sofern sie sorgsam montiert wurden, ein guter Schutz gegen Wind und Wetter – Sie können damit also auch bei Regen Ihren Garten von der Terrasse aus genießen.

Wie viel kosten transparente Solarmodule?

Auch die Frage nach den Kosten der transparenten Solarmodule lässt sich nicht pauschal beantworten. Hier ist wieder die Qualität der Panels ein entscheidendes Kriterium. Bei einer verhältnismäßig großen Anlage mit 4 Wh (inklusive Batterien) müssen Sie durchaus mit Kosten um die 4000 Euro rechnen. Allerdings lässt sich mit einer Anlage in dieser Größe auch ein beträchtlicher Teil des Strombedarfs eines typischen Haushalts decken. Wenn Sie eine zuverlässige Solarbatterie verwenden, mit deren Hilfe Sie Ihren Eigenverbrauch erhöhen können, können Sie gerade in Zeiten ständig steigender Strompreise mit einer recht kurzen Amortisationszeit rechnen. Übrigens: Setzen Sie nicht unbedingt auf die günstigste Variante, sondern achten Sie auf Qualität. Bei zu billigen Anlagen müssen Sie mit hohen Folge- und Reparaturkosten rechnen, die die anfänglichen Einsparungen schnell unbedeutend erscheinen lassen. Außerdem sparen Sie sich mit einer guten, problemlos funktionierenden Anlage viel Zeit und Ärger!

Alternativen zu transparenten Solarmodulen

Nicht zu jeder Behausung passen transparente Solarmodule wirklich gut. Manchmal sind sie – trotz allen guten Willens – einfach nicht die richtige Lösung, z. B., wenn die Flächen, die dafür infrage kämen, nicht optimal ausgerichtet sind. Doch keine Sorgen, mittlerweile gibt es so viele unterschiedliche Solarlösungen auf dem Markt, dass Sie trotzdem nicht auf eine eigene Solaranlage verzichten müssen. Wann immer es möglich ist, sollten Sie ohnehin einer klassischen Solaranlage auf dem Dach den Vorzug geben, da die dort verbauten starren Solarpanels nach aktuellem Stand einfach noch deutlich mehr Leistung erzielen als ihre transparenten Verwandten. Auch ein Balkon- oder Fensterkraftwerk, dass die Stromerzeugung auf kleinster Fläche möglich macht, kann eine praktische Alternative sein. Außerdem können Sie auch in Betracht ziehen, das Garagendach oder die Gartenfläche mit Panels auszustatten. Besonders flexibel ausgestellt sind Sie mit tragbaren Panels, die Sie beliebig auf- und abbauen können.

 glas solarmodul transparent

Welche Neuerungen sind auf dem Solarmarkt in den kommenden Jahren noch zu erwarten? Woran wird aktuell geforscht?

Der Solarmarkt boomt, gerade weil die Entwicklungen der letzten Jahre immer wieder gezeigt haben, wie wichtig der Umstieg auf eine unabhängige Energieversorgung mit nachhaltigen Methoden ist. Aus diesem Grund gibt es auch immer mehr Möglichkeiten, Solarstrom zu erzeugen. Während wohl alle die klassischen Solarpanels kennen, die es mittlerweile auch besonders leicht oder sogar biegsam zu kaufen gibt, sind die transparenten Solarmodule vielen Menschen noch unbekannt. Doch es gibt noch viel mehr Lösungen, etwa besonders spannend designte Solarblumen, die jederzeit eine perfekte Ausrichtung der Panels zur Sonne ermöglichen. Auch an organischen Solarzellen, die auf bestimmte Materialien gedruckt werden können und in der Herstellung besonders günstig sind, wird aktuell geforscht. Mit den Neuerungen wird es zukünftig möglich sein, an zahlreichen öffentlichen Orten Solarstrom zu erzeugen und unser Zuhause immer nachhaltiger zu gestalten.

Innovative Solarprodukte von EcoFlow

EcoFlow möchte jedem und jeder von Ihnen die Solarstromerzeugung zuhause oder unterwegs möglich machen. Dafür haben auch wir einige besonders innovative Produkte im Programm. Zu nennen sind hier unter anderem unsere tragbaren Solarpanels, die über einen integrierten Ständer verfügen und damit in Sekundenschnelle auf- und abgebaut werden können. Diese Panels sind perfekte Begleiter für Outdoor-Abenteuer oder nicht dauerhafte Balkonkraftwerke. Wer an einer besonders sensiblen oder geschwungenen Montageoberfläche ein Solarpanel montieren will, ist mit unseren flexiblen Panels hervorragend beraten. Diese sind extrem leicht, sodass sie auch auf Fahrzeugdächern oder Zeltwänden hervorragend Halt finden.

Nicht nur die Erzeugung, auch die Speicherung des Stroms sollte bei einer guten Solaranlage innovativ angegangen werden. Mit unseren Powerstationen der DELTA- und RIVER-Serie sind Sie zuhause und auch unterwegs optimal aufgestellt und können die Speicherkapazitäten perfekt an ihren Energiebedarf anpassen. Noch praktischer wird es mit einer Allround-Lösung wie dem EcoFlow PowerOcean, der für Sie die perfekte Balance zwischen Speicherung, Einspeisung und Direktnutzung des Stroms aus Ihren Solarpanels findet.

Fazit

Transparente Solarpanels sind eine Innovation auf dem Markt der Solarprodukte, von der wir in Zukunft sicher öfter hören werden. Die Panels sind so konzipiert, dass sie ganz oder teilweise durchsichtig sind – im Prinzip handelt es sich also um Glas- oder Acrylflächen, die Strom erzeugen. Zwar lassen sich diese Panels in Bezug auf die Leistung noch nicht mit den herkömmlichen Solarpanels vergleichen, allerdings ermöglichen sie die Nutzung von Solarenergie an Orten, an denen sie vorher nicht möglich war. Ganz besonders geeignet sind diese Panels für die Überdachung von Terrassen und Wintergärten. Es gibt außerdem auch Panels, die vollständig durchsichtig sind, und sich so für die Verglasung von Gebäuden oder die Fenster von Fahrzeugen eignen. Preislich sind die Panels aufgrund der innovativen Technologie nicht unbedingt günstiger als herkömmliche Solarpanels, wenn Sie den Strom allerdings sinnvoll nutzen und speichern, können Sie in der Regel von einer schnellen Amortisationszeit ausgehen. Gerade, wenn Sie die Panels zur Überdachung nutzen, ist Qualität das A und O. Achten Sie darauf, dass die Panels zugelassen sind und holen Sie sich bei der Auswahl und Montage unbedingt Hilfe von Experten oder Expertinnen, um später keine bösen Überraschungen zu erleben.

Wenn die transparenten Panels nicht zu Ihrem Zuhause passen, gibt es zahlreiche gute Alternativen. Einige davon finden Sie in unserem EcoFlow-Sortiment. Setzen Sie z. B. auf tragbare Panels, um auch unterwegs jederzeit Solarstrom erzeugen zu können, oder speichern Sie mit unseren zuverlässigen Powerstationen den Strom besonders effizient.

Eins ist klar: Der Solarenergie gehört die Zukunft und wir können uns mit Sicherheit noch auf viele weitere Solarinnovationen freuen, über die wir Sie hier im Blog selbstverständlich auf dem Laufenden halten!

5/5 - (1 vote)
EcoFlow
EcoFlowhttps://de.ecoflow.com/
EcoFlow ist ein Unternehmen für tragbare Strom- und erneuerbare Energielösungen. Seit der Gründung im Jahr 2017, hat EcoFlow seinen Kunden in über 85 Märkten, mit seinen DELTA- und RIVER-Produktlinien, von tragbaren Kraftwerken zu umweltfreundlichem Zubehör, sorgenfreie Energie geboten.

Artikel teilen

Danke, dass Sie dabei sind!
In Ihrem Posteingang wartet eine Überraschung auf Sie.
Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.
spot_img

Neueste Beiträge

Mehr lesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein