Solaranlage: Batterien und Laderegler parallelschalten – geht das?

Technische Fragen und Probleme gehören dazu, wenn man eine eigene Solaranlage besitzt oder anschaffen will. Wir empfehlen jedem Solaranlagenbesitzer, sich das Wissen über die technischen Grundzüge der eigenen Anlage anzueignen. So können Sie etwaige Probleme besser verstehen, bei Reparaturbedarf schneller reagieren, aber auch die Kosten für Ihre Anlage deutlich besser einschätzen. Um Sie dabei zu unterstützen, stellen wir Ihnen in diesem Blog auch immer wieder technische Informationen zur Verfügung. Im folgenden Blogartikel möchten wir uns mit dem Thema Parallelschaltung beschäftigen.

Was bringt es, Batterien und Laderegler parallel zu schalten? Welche Optionen gibt es? Erfahren Sie mehr.

solar laderegler parallel schalten

Kann man Batterien und Laderegler bei einer Solaranlage parallelschalten?

Um die Frage, ob man Solarbatterien und Laderegler bei einer Solaranlage parallel schalten kann, zu beantworten, müssen wir zunächst einmal verstehen, wofür die einzelnen Elemente gut sind. Grundsätzlich lässt sich aber vorab schon einmal festhalten: Ja, eine Parallelschaltung ist möglich. Schauen wir uns die technischen Details einmal genauer an:

Eine Solaranlage besteht neben Solarpanels, in denen der Strom erzeugt wird, auch immer aus einem Laderegler und häufig aus Batterien, um den erzeugten Strom zu speichern. Elektrische Komponenten können grundsätzlich immer in Reihen- und in Parallelschaltung verbunden werden. Manchmal kann die Parallelschaltung Vorteile haben, so auch bei Ladereglern und Batterien.

Vorteile von Parallelschaltung von Batterien

Es kann einige Vorteile haben, Batterien nicht in Reihe, sondern parallel zu schalten. Positiv ist z. B., dass sich die Gesamtkapazität erhöht, ohne dass sich die Spannung verändert. Das bedeutet, Sie können insgesamt mehr Energie speichern. Nimmt man etwa zwei 12-Volt-Batterien mit jeweils 100 Ampere-Stunden, bleibt die Spannung bei einer Parallelschaltung bei 12 Volt, aber die Kapazität erhöht sich auf 200 Ah. Für die Parallelschaltung müssen jeweils die positiven Pole sowie die negativen Pole der beiden Batterien miteinander verbunden werden. Es ist wichtig, dass die Batterien die gleiche Spannung und Kapazität haben, um Ungleichgewichte zu vermeiden. Außerdem sollten die Batterien gleich alt und in einem ähnlichen Zustand sein.

Vorteile von Parallelschaltung von Ladereglern

Der Laderegler ist dafür da, den Stromfluss von den Solarmodulen zu den Batterien zu regeln. Er schützt die Batterien vor Überladung und Tiefentladung, was ihre Lebensdauer verlängert, und sorgt dafür, dass die Batterien optimal geladen werden, indem er den Ladestrom und die Ladespannung anpasst. Auch Laderegler lassen sich parallelschalten. Das kann sinnvoll sein, wenn die Solaranlage so groß ist, dass ein einzelner Laderegler nicht ausreichend ist und nicht den gesamten produzierten Strom verarbeiten kann. Außerdem machen mehrere Laderegler eine Anlage weniger anfällig, weil immer ein anderer Regler übernehmen kann, wenn einer einen Defekt hat. In diesem Fall wird an jedes Solarpanel ein eigener Laderegler angeschlossen und dann werden die Laderegler parallel an die Batterie angeschlossen. Die Laderegler sollten vom selben Typ sein und gleiche Ladeparameter haben, damit die Kompatibilität gewährleistet ist.

Wie gehe ich bei der Parallelschaltung vor?

Batterien:Positive und negative Pole der Batterien jeweils miteinander verbinden.-> Höhere Kapazität, gleiche SpannungLaderegler: Für jedes Panel einen eigenen Laderegler wählen und dann die Ausgänge an eine Batterie anschließen.-> Bessere Verarbeitung von großen Strommengen

Warum es Sinn ergeben kann, Solarpanels nicht in Reihe zu schalten

Haben Sie schon einmal Domino gespielt? Wenn ein einzelner Stein fällt, liegt hier bald die ganze Reihe an Steinen am Boden. So ähnlich können Sie sich auch eine Reihenschaltung von Solarpanels vorstellen. Denn wenn Solarpanels in Reihe geschaltet werden, fließt der Strom immer durch alle Panels. Dabei ist die Kette nur so stark wie das schwächste Glied. Wenn auch nur ein Panel von Schatten betroffen ist oder gar ausfällt, sinkt die Leistung der gesamten Anlage plötzlich drastisch.

Bei Reihenschaltung addieren sich außerdem die Spannungen der einzelnen Panels. Das kann schnell dazu führen, dass die Spannung sehr hoch wird, was zu mehr Hitze führt, der das Material standhalten muss. Panels, die heiß laufen, verlieren an Effizienz und haben eine weniger lange Lebensdauer, weil sie überlastet sind. Reihenschaltung ist nur dann empfehlenswert, wenn Sie eine recht kleine Anlage besitzen und sicherstellen können, dass Verschattung keine Rolle spielt. Die Parallelschaltung bietet Ihnen mehr Stabilität – deshalb sollten Sie sich auch nicht davon abschrecken lassen, dass dafür ein wenig höhere Kosten für das technische Equipment anfallen.

solar batterie

Über die Parallelschaltung hinaus: Wie kann ich die Effizienz meiner Solarpanels sicherstellen?

Wenn Sie Ihre Panels richtig verschaltet haben, haben Sie schon einmal einen wichtigen Schritt in Richtung Verlässlichkeit und Effizienz Ihrer Anlage geschafft. Aber damit Ihre Anlage wirklich das Maximum an Leistung erzielt, gibt es noch andere Punkte, an die Sie denken sollten. Wichtig ist z. B., dass Sie unbedingt darauf achten, dass die Anlage optimal ausgerichtet ist. Die Panels sollen Richtung Sonne zeigen – also nach Süden – und im Idealfall in einem Neigungswinkel zwischen 30 und 40 Grad montiert werden. Schatten durch Bäume und Häuser darf nicht vorhanden sein.

Auch eine regelmäßige Wartung und Pflege Ihrer Anlage sind entscheidend. Blätter und Dreck können sich auf der Oberfläche Ihrer Panels sammeln und dafür sorgen, dass diese weniger Sonnenlicht absorbieren können, was zu weniger Leistung führt. Deshalb ist eine Reinigung ab und an notwendig. In diesem Blogartikel erfahren Sie alles zum Thema. Zudem muss auch eine gute Belüftung der Panels sichergestellt sein, da ansonsten Überhitzung eintreten kann, die ebenfalls die Leistung herabsetzt.

Kann ich die Installation der Panels und Schaltungen selbst durchführen?

Wenn Sie über ein wenig Fachwissen im Bereich der Elektrotechnik verfügen, kann es möglich sein, die Panels und Schaltungen selbst zu installieren. Am einfachsten ist dies, wenn Sie auf kleinere, steckerfertige Balkonkraftwerke setzen. Hier ist die Installation so einfach, dass auch Laien damit problemlos klarkommen. Hilfreich ist auch, dass sich die Leistung und der Erfolg der Installation meistens direkt per App überwachen lassen.

Bei größeren Solaranlagen sollten Sie genau überlegen, ob Sie sich die Arbeit zutrauen. Allein das Arbeiten in luftiger Höhe kann gefährlich werden, sodass es manchmal besser ist, es Profis mit entsprechender Sicherung zu überlassen. Vergessen Sie auch nicht, dass Sie meistens bessere Garantiebedingungen bekommen, wenn Sie die Installation Fachleuten überlassen. So ist sichergestellt, dass bei der Installation keine Fehler passieren, mit den Schaltungen alles stimmt und Sie im Falle eines Defekts schnell und unkompliziert Hilfe bekommen.

Fazit

Eine Parallelschaltung von Batterien und Ladereglern kann zahlreiche Vorteile bieten und ist grundsätzlich auch bei Solaranlagen möglich. Batterien, die parallel geschaltet sind, erhöhen die Gesamtkapazität, ohne die Spannung zu verändern, so steht mehr Energie zur Verfügung. Die parallele Anordnung von Ladereglern führt zu mehr Zuverlässigkeit und Flexibilität bei der Energieverarbeitung, insbesondere in größeren Solaranlagen.

Als Begründung können Sie sich das Beispiel des Domino-Effekts merken: Ein verschattetes oder defektes Solarpanel kann die Leistung der gesamten Anlage beeinträchtigen. Die Parallelschaltung bietet hier eine robustere Lösung, selbst wenn sie dabei am Anfang etwas tiefer in die Tasche greifen müssen.

Neben der richtigen Verschaltung spielen auch die Ausrichtung und Wartung der Solarpanels eine entscheidende Rolle für die Effizienz Ihrer Anlage. Optimal nach Süden ausgerichtet und mit einem Neigungswinkel zwischen 30 und 40 Grad montiert, können Ihre Panels das Maximum an Sonnenlicht einfangen. Eine regelmäßige Reinigung und gute Belüftung verhindern Leistungseinbußen durch Schmutz oder Überhitzung.

Während kleine Balkonkraftwerke oft problemlos von Laien installiert werden können, sollten größere Anlagen besser von Fachleuten montiert werden. Das bringt nicht nur Sicherheit und Effizienz, sondern auch bessere Garantiebedingungen.

War dieser Artikel für Sie nützlich?
EcoFlow
EcoFlowhttps://de.ecoflow.com/
EcoFlow ist ein Unternehmen für tragbare Strom- und erneuerbare Energielösungen. Seit der Gründung im Jahr 2017, hat EcoFlow seinen Kunden in über 85 Märkten, mit seinen DELTA- und RIVER-Produktlinien, von tragbaren Kraftwerken zu umweltfreundlichem Zubehör, sorgenfreie Energie geboten.
spot_img

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein